0 0

Buch - EIN ALTERNATIVER WEG

Artikelnummer: 878.460

Die Römer. Die Kelten. Yeshuas Plan zur Rettung der Welt. Persönliche Wachstumsprozesse. New Work. ODER: Das Göttliche in uns allen betonen.

Sofort lieferbar

Autor:
Markus Roll

Infotext:
Seit 1500 Jahren bekommt eine Mutter, die ihr Neugeborenes voller Glück und mit leuchtenden Augen anstrahlt, folgendes mitgeteilt:
Dieses Baby ist unrein, voller Bösem und deswegen von Gott getrennt. Ich kann mir nur schwer ausmalen, was das im gesamten Sein einer Mutter bewirkt. Was es im Sein von Millionen Müttern seitdem bewirkt hat.

Wir sprechen hier vom 1500 Jahre alten Konzept der Ursünde oder Erbsünde. Augustinus stellte diese theologische These in seinem Buch „Bekenntnisse“ um das Jahr 400 nach Christus auf. Vereinfacht gesagt: Der Mensch sei von Grund auf böse und deswegen von Gott getrennt. Durch das Sakrament der Taufe, das die Kirche anbiete, könne er jedoch wieder zurück zu Gott kommen, da der Getaufte nicht mehr der Erbsünde unterliege.
Mit diesem Gedankengebäude standen der Kirche damals alle Mittel zum Aufbau eines Machtapparates zur Verfügung, der bis heute noch Menschen versklaven kann. Selbst wenn die Mehrheit der Menschen in Europa diese Vorstellung längst als veraltet abgetan hat, realisieren viele nicht, wie sehr diese Gedanken in unserer westlichen Seele verankert sind und damit heute immer noch ungeheuerliche Auswirkung-en auf uns haben. Was aber, wenn Augustinus Konzept nicht der Wahrheit entspräche? Wenn es eigentlich heißen sollte: Wenn eine Mutter in das Gesicht ihres Neugeborenen blickt, dann blickt sie
direkt in das Gesicht Gottes. Das wären Gute Nachrichten. Und genau diese Guten Nachrichten haben im jüdisch-christlichen Stream viel Gutes in der Welt bewirkt. Und sie werden es wieder tun. Wir müssen sie nur ausgraben und verbreiten, und damit die alten kulturellen Lügen aufdecken. Darum geht es in diesem Buch. Ich gehe dafür in die Geschichte, beleuchte die Gute Nachricht Yeshuas und wende sie auf unser Heute an. So gut ich es eben verstehe.

Format:
14,8 x 21 cm, 130 Seiten, kartoniert, Klebebindung.

Verlag:
Wort im Bild